FB Geschichte - Rückert-Gymnasium Berlin

Logo
Rückert-Gymnasium
Rückert-Logo
Logo
Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Fachbereiche > Gesellschaftswissenschaften
Das Fach Geschichte
Stand: November 2017

Fachbereichsleitung: Uwe Eichhorn | Unterrichtende Kollegen und Kolleginnen: Herr August, Herr Günther, Herr Dr. Herfurth, Herr Hillebrecht, Frau Kraft, Herr Krüger, Herr Naumann, Frau Sander, Frau Wermke, Herr Ebke, Frau Grützbach (Referendarin), Herr Eichhorn.

"... wer Historie schreiben oder auch nur verstehen will, hat sich in erster Reihe zweier Dinge zu befleißigen: er muss Personen und Taten aus ihrer Zeit heraus zu begreifen und sich vor Sentimentalitäten zu hüten wissen." (Theodor Fontane in Cécile)

Das Fach Geschichte erfüllt im Kanon der Unterrichtsfächer eine wichtige Funktion.

Es soll einerseits nachfolgenden Generationen vermitteln, woher sie kommen, sie in die Lage versetzen, kritisch zu hinterfragen, was ihre Altvorderen leisteten oder verbrochen haben, und zu erkennen, was an Erhaltenswertem unsere menschliche Kultur hervorgebracht hat.

Andererseits will es sie zum problembewussten, zukunftsorientierten Denken befähigen und ihr Streben nach Lösung gesellschaftlicher Probleme entwickeln.

Etwas vereinfacht gesagt bedeutet dies, die Schüler*innen erlangen methodisches Wissen und Können und bilden Sach-, Methoden-, Orientierungs- und Urteilskompetenzen aus, um sich Neues zu erschließen.

Das sind natürlich hochanspruchsvolle Ziele, die selbstverständlich nur in einem koordinierten, fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht an der Schule zu realisieren sind.

Im Verbund mit Geografie und Politikwissenschaft/Sozialkunde gehört das Fach Geschichte zum sogenannten 2. Aufgabenfeld, dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld der Berliner Schule.

Eine Besonderheit unserer Schule ist es, über einen sogenannten grundständigen Zug zu verfügen, das heißt, dass Schüler*innen in zwei Klassen 5 und gegenwärtig einer Klasse 6 bereits an unserer Schule statt an der Grundschule lernen können. Diese Schülerinnen und Schüler werden in Geschichte bis zur 8. Klasse in deutscher Sprache unterrichtet, danach erhalten sie den Geschichtsunterricht in französischer Sprache. Nähere Informationen erhalten Interessierte dazu unter dem Stichwort Fachbereich Französisch.

Ab der Klasse 7 heißt das Fach seit dem Schuljahr 17/18  Geschichte/Politische Bildung, denn ein Teil der Unterrichtsstunden wird, zeitlich abhängig von der Planung des/der jeweiligen Fachlehrers/Fachlehrerin, für das Fach Sozialkunde/Politische Bildung verwendet. Hierbei geht es darum, das Zusammenleben in unserer Gesellschaft und aktuelle politische Probleme zu thematisieren.

In der 5./6. Klasse beginnen wir die Geschichte mit der Erkundung der Menschwerdung und der Alten Geschichte (Altertum) und gelangen über das Mittelalter (7. Klasse) und die Neuzeit (8. Klasse) ins 19./20.Jahrhundert (9./10. Klasse) und zur Gegenwart.

Hinzu kommen nach dem neuen Rahmenlehrplan noch sogenannte Basismodule, die als Längsschnitte und fachübergreifend behandelt werden, wie z.B. „Armut und Reichtum“, Migrationen“ u.Ä. (siehe dazu das Schulinterne Curriculum Geschichte).

Gegenwärtig ist der Fachbereich intensiv damit beschäftigt, das auf der Grundlage des neuen Rahmenlehrplans erarbeitete Curriculum Geschichte bzw. Politische Bildung zu evaluieren und zu ergänzen.

Geschichte wird auch als Wahlpflichtfach in der 9. bzw. 10. Klasse angeboten. Dessen Aufgabe ist es, den Schülerinnen und Schülern als Orientierung für den Leistungskurs Geschichte in der Kursphase zu dienen und gleichzeitig diesen inhaltlich und methodisch vorzubereiten.

Der Fachbereich Geschichte verfügt über drei modern eingerichtete Fachräume mit Computer und Videoanlage bzw. interaktiven Whiteboards.

Neben den oft genutzten Möglichkeiten für fachliche Tagesexkursionen, wie sie auch im Curriculum ausgewiesen sind, haben auch die Studienfahrten (z. B. Andalusien, Rom, Neapel/Pompeji) insbesondere der Leistungskurse eine lange Tradition an unserer Schule. In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Deutsch, Latein und Geografie wird unseren Schüler*innen so ein qualifiziertes Bildungsangebot unterbreitet.

Weiterhin ist der Fachbereich in Zusammenarbeit mit der Politikwissenschaft auch politisch aktiv. Podiumsdiskussionen mit Politikern im Vorfeld aktueller Ereignisse, z.B.  die Europa- und Bundestagswahlen sowie die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus, bilden dabei die Höhepunkte.

Hinzu kommen noch Informationsveranstaltungen, Gespräche und Besuche z.B. der Veranstaltungen der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Auch Zeitzeugenbefragungen haben ihren festen Platz im Angebot unserer Schule.

Da wir eine Ausbildungsschule für angehende Gymnasiallehrer sind, unterrichten in der Regel auch Referendar*innen an unserer Schule, in diesem Jahr Frau Grützbach.

Uwe Eichhorn, Fachbereichsleitung
10825 Berlin    Mettestr. 8    (030) 90 277 71 73
Zurück zum Seiteninhalt