Musik Sport - Rückert-Gymnasium Berlin

Willkommen auf unserer Website!
Berlin-Schöneberg
(030) 90 277 71 73
Rückert-Gymnasium Logo
Rückert-Gymnasium Berlin
Rückert-Gymnasium Berlin
Direkt zum Seiteninhalt
Das Fach Musik
Vorsitzender der Fachkonferenz: M. Günther | Unterrichtende Kolleginnen und Kollegen: Frau Frendo, Herr Günther, Herr Kling


Ob beim Aufstehen, zum Frühstück, auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit, beim Einkaufen oder Kaffeetrinken, bei Festen, im Kino, beim Fernsehen, Konzert oder beim Theaterbesuch: Musik gehört zu unserem Leben wie die Luft zum Atmen. Deshalb kommt dem Fach Musik auch am Rückert-Gymnasium eine besondere Bedeutung zu.

Ziele des Musikunterrichts
Anknüpfend an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler ist es uns im Fachbereich Musik wichtig, die Freude und das Interesse an Musik zu wecken und das Musikerlebnis zu intensivieren. Dabei werden grundlegende Kompetenzen vermittelt, die die Schülerinnen und Schüler  zu einer selbstständigen und urteilsfähigen Persönlichkeit werden lassen. Dabei sollen die Wahrnehmungs- und Empfindungsfähigkeit, aber auch die persönliche Ausdrucks-, Gestaltungs- und Urteilsfähigkeit im Mittelpunkt stehen. Durch die Vernetzung von Musizieren, reflektierendem Musikverstehen und aktivem Musikhören werden die Schülerinnen und Schüler zu einem offenen und kritischen Umgang mit Musik angeregt.

Inhalte des Musikunterrichts in der Sekundarstufe I
Der Musikunterricht in Klasse 5 bzw. 7 beginnt, ohne musiktheoretische Kenntnisse vorauszusetzen. So haben alle Schülerinnen und Schüler, auch ohne musikalische Vorbildung, die gleichen Chancen. Wir vermitteln zunächst musikalisches Grundwissen, welches in den Folgeklassen sowohl theoretisch als auch praktisch an Instrumenten und durch Singen vertieft und erweitert wird. Details werden im schulinternen Curriculum auf der Grundlage des geltenden Berliner Rahmenlehrplans spezifiziert.

In diesem Schuljahr startet am Rückert-Gymnasium ein einzigartiges Pilotprojekt. Die Schülerinnen und Schüler einer siebten Klasse erhalten ein eigenes Instrument und haben die Möglichkeit, dieses im regulären Musikunterricht zu erlernen. Obwohl der Spaß und die Freude am gemeinsamen Musizieren im Mittelpunkt stehen, wird durch eine didaktische Vernetzung den Lerninhalten des Berliner Rahmenlehrplans in intensivierter Weise Rechnung getragen.

In den Klassen 8 und 9 kann das Fach Musik als Wahlpflichtfach gewählt werden. Hier wird der Schwerpunkt auf die praktische Umsetzung gelegt. Inhalte können dabei z.B.  Filmmusik, Powerpercussion, Musical oder Rock-Popmusik, wobei in Absprache mit der Lehrkraft auch andere Inhalte besprochen werden können.

Inhalte des Musikunterrichts in der Sekundarstufe II
In der Oberstufe erscheint Musik durchgängig vom 1. Semester bis zum Abitur als Grundkurs und Leistungskurs. Im Abitur ist Musik also als schriftliches oder mündliches Prüfungsfach oder auch als 5. Prüfungskomponente wählbar. Die musiktheoretischen und -praktischen Schwerpunkte der einzelnen Kurse setzen sich neben den Themenfeldern "Musik als gestaltete Ordnung" und "Grundlagen von Musik" wie folgt zusammen:

1. Semester: Musik im Wandel der Zeit
2. Semester: Musik im gesellschaftlichen Kontext
3. Semester: Musik in Verbindung mit anderen Künsten und Ausdrucksformen
4. Semester: Musik verschiedener Kulturen

Auch hier werden im schulinternen Curriculum die Inhalte präzisiert.

Methodik und Didaktik
Methodisch und didaktisch legen wir den Schwerpunkt auf einen handlungsorientierten Musikunterricht, der von verschiedenen Unterrichtsformen geprägt ist. Neben lehrerzentriertem Unterricht werden auch Projektarbeit, Stationenlernen, gemeinschaftliches Musizieren und der Einsatz interaktiver Medien immer wieder in den Fokus der Musikstunden gestellt. Im Hinblick auf den mittleren Schulabschluss (MSA) und die Oberstufe üben wir regelmäßig Visualisierungs- und Präsentationstechniken ein.

Da die Musikerfahrung der Schülerinnen und Schüler überwiegend durch medial vermittelte Musik geprägt wird, ist es uns in allen Klassenstufen besonders wichtig, durch praktisches Musizieren an die unterschiedlichen musikalischen Begabungen und individuellen Fähigkeiten anzuknüpfen.

Darüber hinaus gehört der Besuch außerschulischer Veranstaltungen (Opern- oder Konzertbesuche, Museen, Ausstellungen etc.) zu unserem Konzept eines ganzheitlichen Musikunterrichts.

Ausstattung des Fachbereiches
Das Rückert-Gymnasium besitzt zwei Musikräume, die umfangreich mit Schulbüchern, Arbeitsheften, Noten, Tonträgern, DVDs, Computer mit Beamer und Internet-Zugang ausgestattet sind. Zahlreiche Instrumente ermöglichen ein Musizieren im Klassenverband und eine vertiefende Betrachtung musikalischer Phänomene. In Zusammenarbeit mit Herrn Vollerthun, dem Bigband-Leiter, steht uns regelmäßig eine kompetente Fachkraft zur Seite. Schülerinnen und Schüler können bei ihm zum Selbstkostenpreis auch Trompeten- oder Posaunenunterricht nehmen.

Mit der restaurierten und bühnentechnisch hervorragend ausgestatteten Aula steht dem Fachbereich Musik ein idealer Ort für regelmäßige musikalische Veranstaltungen zur Verfügung.

M. Günther, Vorsitzender der Fachkonferenz im September 2020

Fachbereich Sport
Stand: Oktober 2020

Fachleitung: Herr Sperling | Unterrichtende Kollegen und Kolleginnen: Frau Graf, Frau Graßhoff, Herr Dr. Balke, Herr Bolduan, Herr Bunge, Herr Ebke, Herr Sperling

Schulinternes Curriculum: Sport (Sek I)

Sportanlagen
Das Rückert-Gymnasium verfügt über zwei Sporthallen, die jeweils von maximal einer Klasse genutzt werden.

Außerdem stehen zusätzlich für die 9. und 10. Klassenstufe zwei weitere Sporthallen in der Nähe sowie die Schöneberger Sporthalle am Sachsendamm und der dortige Dominicus Sportplatz zur Verfügung.

Darüber hinaus steht der kombinierte Sportplatz/Pausenhof zur Verfügung, der auf Grund der Tartanfläche fast ganzjährig genutzt werden kann. Hier befinden sich der Fußballplatz (60x40m), zwei Basketballplätze und eine kombinierte Weitsprung-Kugelstoß-Beachvolleyballanlage. Außerdem gibt es eine 75m Laufbahn.

Nur wenige Meter von der Schule entfernt erstreckt sich der Volkspark, der sich für viele sportliche Aktivitäten eignet.

Für den Sportunterricht in der Oberstufe werden außerdem weitere Sporthallen im Umkreis sowie die Schwimmhalle Schöneberg genutzt.

Aufgaben und Ziele
Sport fördert nicht nur die körperliche sondern auch die kognitive Entwicklung. Er dient außerdem als Ausgleich zum bewegungsarmen (Schul-)Alltag.

Der Sportunterricht am Rückert-Gymnasium soll Freude an der Bewegung vermitteln. Wesentlich sind dabei das Erlernen neuer Bewegungsfertigkeiten, die Förderung der sozialen Kompetenz und der faire Wettbewerb. Diese Faktoren führen letztlich zu einer Handlungskompetenz in verschiedenen Sportarten. Nur wer in verschiedenen Sportarten handlungsfähig ist, wird auch in seiner Freizeit sportlich aktiv sein. Das kann wiederum zu einer gesünderen Lebensführung und möglicherweise lebenslangem Sporttreiben beitragen.

Der Sport am Rückert-Gymnasium hat drei wesentliche Betätigungsfelder:
  • die Förderung der Handlungskompetenz der Schüler durch kompetenten Sportunterricht
  • die Vermittlung freizeitrelevanter Sportarten neben dem „klassischen“ Angebot an Sportarten (z.B. Ski alpin, Ultimate Frisbee, Flagfootball, Tschoukball, Badminton, Speedminton, Parcour, Tischtennis, Fitness)
  • die Teilnahme an Schulwettkämpfen (z. B. Fußball, Basketball/Streetball, Badminton, ausgewählte Laufveranstaltungen)


Rückert-Schülerin beim Turnwettkampf

Bewertung im Sportunterricht
In den Klassenstufen 5 – 10 setzt sich die Note zu 50% aus der Teilnote für sportliche Leistungen und zu 50% aus der Handlungskompetenznote (Bewegen und Handeln, Reflektieren und Urteilen, Interagieren, Methoden anwenden) zusammen. Für jedes Thema wird auf dieser Grundlage eine Endnote gebildet. Pro Schuljahr werden mindestens vier Themen bewertet.

Bei der Notengebung werden die individuellen Voraussetzungen der Schüler berücksichtigt.

In der Oberstufe erfolgt die Benotung nach den Vorgaben des Rahmenplans Sport für die Sekundarstufe II.

Koedukation im Sportunterricht
In den Klassenstufen 5 - 8 wird koedukativ im Klassenverband unterrichtet.

In den Klassenstufen 9 und 10 werden jeweils die Jungen und Mädchen zweier Parallelklassen zu einer Lerngruppe zusammengefasst. Grundsätzlich ist aber auch ein koedukativer Unterricht nach Absprache der jeweils unterrichtenden Sportlehrer möglich.

In der Oberstufe erfolgt der Unterricht ausschließlich koedukativ.

Sperling

Mettestraße 8
10825 Berlin
(+49) 30 90 277 71 73
MO bis FR  7:30 13:45 Uhr
SA + SO geschlossen
Rückert-Gymnasium   |   Berlin-Schöneberg
Created with WebSite X5
Rückert-Gymnasium Berlin
Zurück zum Seiteninhalt