Bericht und Fotos - Rückert-Gymnasium Berlin

Logo
Rückert-Gymnasium
Rückert-Logo
Logo
Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Archiv
Rückert macht große Politik - Rollenspiel im Bundesrat

Am 14. und 15.11.2017 war die Klasse 10 A aus dem Rückert-Gymnasium im Bundesrat. Dort haben sie gemeinsam mit anderen Schülern an einem politischen Rollenspiel teilgenommen, welches ihnen die Funktionsweisen und Strukturen des Bundesrats näher bringen sollte. Zu Beginn zog jeder Teilnehmer ein Los, durch welches man im Plenarsaal in die jeweilige Landesregierung bzw. Presse eingeteilt wurde. Danach wurden die Schüler durch die Erfinder und Leiter dieses Planspiels begrüßt.

Anschließend gingen alle Teilnehmer in ihre Landesregierungen, wo Staatsminister bestimmt  wurden und diesen Unterlagen zu ihren jeweiligen Ressorts vorgelegt wurden. Die Schüler bekamen Zeit sich in ihr Fachgebiet einzuarbeiten. Anschließend wurde mit allen Vertretern der Landesregierung über die Themen Integration, Umwelt und Innenpolitik diskutiert. Im folgendem fand ein Parteitreffen statt, bei dem erneut über Themen diskutiert wurde und eine Position zu Streitfragen gefunden wurde. Während einer einstündigen Pause konnten die Politiker auf Zeit bei einem leckeren Mittagsessen Kraft tanken. Nebenbei wurde sich auch auf die anstehende Kabinettsitzung vorbereitet, bei welcher noch offene Fragen geklärt wurden. Anschließend fand die erste Ausschusssitzung statt, bei der jeder Minister eines Bundeslandes zu dem jeweiligen Ressort erschien und über Gesetzesentwürfe diskutiert und abgestimmt wurde. Dazwischen gab es eine kleine Kaffeepause und anschließend eine Pressekonferenz, bei der die wichtigsten Ereignisse des Tages zusammengefasst wurden. In der folgenden zweiten Ausschusssitzung der jeweiligen Fachgremien wurde entschieden, ob die erarbeiteten Gesetzesentwürfe dem Bundesrat vorgelegt werden sollten.

Um 17 Uhr endete der erste Tag. Gute Gespräche, interessante Diskussionen und das leckere Essen hatten einen guten Eindruck hinterlassen.
 
Der zweite Tag begann mit einer Kabinettsitzung, um uns mit den anderen Mitgliedern unserer Landesregierung über die Ergebnisse der Ausschusssitzungen des vergangen Tages auszutauschen. Darauf folgte ein Parteitreffen, bei dem Landespositionen koordiniert wurden. Bei der anschließenden Pressekonferenz wurden brisante Informationen über die Kabinettsitzungen sowie angehende Einzelgänge einiger Minister veröffentlicht. Bei der folgenden Kabinettsitzung entschied man sich für die Position des jeweiligen Ressorts. Außerdem wurde ein Stimmführer gewählt und Reden für die Plenarsitzung erarbeitet.

Nach der Mittagspause und dem Vorbericht zur Plenarsitzung fand die letzte Kabinettsitzung statt, bei der die Abstimmungsdrucksachen geprüft wurden. Um 13:30 Uhr wurde dann die 962. Sitzung des Bundesrates eröffnet. Auf der Tagesordnung stand ein Gesetzesbeschluss des Bundestags zur Einwanderungssteuerung sowie Einführung einer Quote für emissionsfreie Fahrzeuge und einer Länderinitiative zur Begrenzung der Amtszeit der Kanzlerschaft. Während der Plenarsitzung wurden die jeweiligen Positionen vorgetragen, die Abstimmung und Auszählung der Stimmen wurde vom Präsidium vorgenommen. Nach dem Grußwort gab es eine Kaffepause mit der anschließenden letzten Pressekonferenz, bei der die Ministerpräsidenten von Journalisten zu bestimmten Themen befragt wurden. Dies war auch der Abschluss des Projektes. Die Schüler wurden aus ihrem politischen Amt entlassen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 A blicken durchgehend positiv auf zwei anstrengende Projekttage zurück. Der Klasse hatten die mit Engagement geführten Diskussionen, die gute Verpflegung und die selbständige Erarbeitung der Themen besonders gut gefallen. Sie würden solche Projekte jederzeit wiederholen, weil ihnen so die Funktion des Bundesrates auf eine schöne Art und Weise verdeutlicht wurde.

Text: Emile Bardutzky 10a | Fotos: Bundesrat. Zum Vergrößern klicken | Offizielles Video HIER
Artikel in der Berliner Zeitung HIER
20171114_JiB01.jpeg
20171114_JiB02.jpeg
20171114_JiB03.jpeg
20171114_JiB04.jpeg
20171114_JiB05.jpeg
20171114_JiB06.jpeg
20171114_JiB07.jpeg
20171115_JiB8.jpg
10825 Berlin    Mettestr. 8    (030) 90 277 71 73
Zurück zum Seiteninhalt