Mathematik Informatik - Rückert-Gymnasium Berlin

Willkommen auf unserer Website!
Berlin-Schöneberg
(030) 90 277 71 73
Rückert-Gymnasium Logo
Rückert-Gymnasium Berlin
Rückert-Gymnasium Berlin
Direkt zum Seiteninhalt
Fachbereich Mathematik
Stand: November 2019

Fachleiter: Karsten Wunsch | Unterrichtende Kollegen und Kolleginnen: Hr. Clasen, Hr. Caliskan, Fr. Ebrahimi, Fr. Edling, Hr. Goebel, Fr. Graßhoff, Hr. Hindennach, Hr. Hoffmann, Hr. Müller (Referendar), Hr. Paulig, Hr. Schimmelpfennig, Hr. Wenzeck (Referendar), Fr. Winge, Hr. Wunsch

Schulinternes Curriculum: Klasse 5 bis 10.

Allgemeines
Der Fachbereich Mathematik zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit der beteiligten KollegInnen aus. In der Regel sprechen sich die in den Jahrgangsstufen gemeinsam unterrichtenden LehrerInnen hinsichtlich des Arbeitstempos und der Inhalte untereinander ab und erstellen teilweise sogar gemeinsame Klassenarbeiten oder Klausuren.

Die pädagogische Freiheit der einzelnen KollegInnen ermöglicht jedoch weiterhin genügend Raum für der Lerngruppe oder den Kenntnissen angepasste besondere Schwerpunktsetzungen.

Dem eigenverantwortlichen und sozialen Lernen wird durch offene Aufgaben, Portfolios, Wochenarbeiten, Lerntagebücher usw. und vielseitige Arbeitsformen (z. B. Frei-, Projekt- und Gruppenarbeit, siehe auch „Schulinternes Curriculum im Fach Mathematik“) besonderer Stellenwert eingeräumt.

Dabei hat auch der Computer als Arbeitsmittel seinen Platz, da hierdurch besonders angewandter Unterricht unterstützt wird und so für Schüler eine erhöhte Motivation darstellt. In diesem Schuljahr werden sowohl der Leistungskurs als auch zwei Grundkurse ein rechnergestütztes CAS-Abitur absolvieren.

Besondere Aktivitäten, Förder- und Fordermaßnahmen
Neben dem Pflichtunterricht kann in der 10. Klasse zusätzlich ein Wahlpflichtkurs Mathematik belegt werden, in der Oberstufe - so weit Stundenkapazitäten vorhanden sind - werden Ergänzungsgrundkurse angeboten.

Besonders interessierten und begabten SchülerInnen bieten wir die Teilnahme an folgenden Mathematikwettbewerben an: Mathematikolympiade (Beginn: September / Oktober), Bundeswettbewerb Mathematik (Dezember) und den überaus beliebten Känguru-Test (März).

In der Klassenstufe 7 wird für ausgewählte SchülerInnen ein Förderkurs angeboten, der Unterstützung in der Aufarbeitung fehlender Grundschulkenntnisse bieten soll. Die Kurse sind kostenlos und werden von Fachkräften durchgeführt.

Wir sind immer an weiterer ehrenamtlicher Unterstützung interessiert, wenden Sie sich bitte bei Interesse an den Fachleiter Herrn Wunsch, darüber hinaus helfen wir auf diesem Wege auch gerne bei der Vermittlung von Nachhilfe.

Kooperationen
In unserem Fachbereich werden regelmäßig Referendare in ihrer Ausbildung begleitet, zudem werden regelmäßig Hochschulpraktikanten betreut.

Klassenarbeiten / Klausuren / Stufenarbeiten
Um langfristig noch erfolgreicher zu werden, berücksichtigen wir in den Klassenarbeiten und Klausuren nicht nur den aktuellen Stoff, sondern im Sinne der wiederholten Festigung auch zurückliegende Stoffgebiete. Dies gipfelt in den Klassenstufen 5 bis 9 zum Ende eines Schuljahres in einer klassenübergreifenden, den Stoff des gesamten Schuljahres erfassenden „Stufenarbeit“. Die SchülerInnen werden so nach und nach auf die in der 10. Klasse anstehende Arbeit für den Mittleren Schulabschluss und das zentrale Abitur vorbereitet, während SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen das Leistungsniveau einzelner Klassen vergleichen können.

Um Eltern und SchülerInnen die Bewertung von Klassenarbeiten (3-4 je Schuljahr) und Klausuren (1-2 pro Semester) durchsichtiger zu machen, wurde ein auf alle Jahrgangsstufen anzuwendender Korrekturschlüssel und ein nach Sekundarstufe I und II getrennter einheitlicher Bewertungsmaßstab festgelegt HIER.

Fachbereich Informatik
Stand: November  2019

Vorsitz der Fachkonferenz: Karsten Wunsch | Unterrichtende Kollegen und Kolleginnen: ITG: Frau Ebrahimi, Herr Hindennach, Herr Paulig, Herr Wenzeck (Referendar), Herr Wunsch | Informatik: Frau Ebrahimi, Herr Wenzeck (Referendar), Herr Wunsch

Schulinternes Curriculum: Klasse 7 bis 10.

Unser tägliches Leben ist inzwischen ohne die allgegenwärtige Informations- und Kommunikationstechnik kaum noch vorstellbar. Es ist heute in vielen Berufen unumgänglich, den Computer bedienen zu können.

Während ITG in Klasse 7 "Informationstechnische Grundbildung" bietet, bringt Informatik ab Klasse 8 "vertiefte informationstechnische Bildung".

In der Informatik gewinnt man Sicherheit in der Bedienung von informatikspezifischer Anwendersoftware und in der Folge auch Sicherheit im Umgang mit anderen Computerprogrammen. Der Informatikunterricht geht aber noch weit darüber hinaus, indem er Hintergrundwissen vermittelt, das ein normaler Benutzer nicht hat. Erst dadurch wird es möglich, Problemlösungen zu verstehen und komplexe Probleme selbst zu bearbeiten und einer Lösung zuzuführen.

Unsere Ausstattung können wir im Vergleich mit anderen Schulen als gut bezeichnen: Wir haben zwei Informatik-/Mathematikräume mit je 14 bzw. 12 modernen Rechnern mit 19-Zoll-LCD-Bildschirmen, die miteinander durch einen Server vernetzt sind und mit dem Betriebssystem Windows 10 arbeiten. Von beiden Räumen ist ein Zugriff auf das Internet jederzeit möglich.

Im Internet-Raum (18 Arbeitsplätze mit 22-Zoll-Monitoren) kann man im Unterricht (nicht nur in Informatik) ebenfalls auf das Internet zugreifen.

Durch die Benutzung eines Serversystems finden Schüler*innen und Lehrer*innen an allen Rechnern ihre gewohnte Umgebung vor. So kann z.B. an Informatikprojekten oder Präsentationen im Internetraum weitergearbeitet werden und im Informatikraum vorgestellt werden.

Die im Informatikunterricht hauptsächlich verwendeten Programmiersprachen sind Python/TigerJython (objektorientierte und funktionale Sprachelemente) und Miranda/Haskell (funktionale Sprache). Python ist eine freie Programmiersprache und auf vielen Systemen (Linux/Windows) zuhause.

Der Lehrplan Informatik steht unter der Zielsetzung "Benutzung, Analyse, Wartung und Konstruktion komplexer Systeme". Oft geht es um fächerübergreifende Probleme - ein Aspekt, den die Informatik anderen Schulfächern voraus hat. Dabei ist es ein besonderes Anliegen, Methoden zu erlernen, die auch in der Praxis in vielen Bereichen von Bedeutung sind, beispielsweise das Arbeiten im Team an größeren Projekten. Der Informatikunterricht vermittelt also einige für das heutige Leben notwendige Schlüsselqualifikationen.

So gibt es genug gute Gründe, um allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an den Wahlpflichtkursen Klasse 8 - 10 zu empfehlen. Und wer mehr wissen möchte, insbesondere, wie man größere Probleme im Team bearbeiten kann, hat die Möglichkeit die Kurse in-1, in-2, in-3 und in-4 zu belegen. Wer alle Kurse und den Wahlpflichtkurs in Klasse 10 durchgängig besucht hat, kann Informatik dann im Abitur (3. oder 4. Prüfungsfach) auch als Leistungskursfach wählen.

Karsten Wunsch
Mettestraße 8
10825 Berlin
(+49) 30 90 277 71 73
MO bis FR  7:30 13:45 Uhr
SA + SO geschlossen
Rückert-Gymnasium   |   Berlin-Schöneberg
Created with WebSite X5
Rückert-Gymnasium Berlin
Zurück zum Seiteninhalt